Das Programm der Pullacher Liberalen für den zukünftigen Bürgermeister und den Gemeinderat.

Vorwort

Theodor Heuss, Erster Bundespräsident:

„Das Wichtigste im Staat sind die Gemeinden und das Wichtigste in der Gemeinde ist der Bürger.“

Unter dieser Prämisse haben sich die Liberalen in Pullach immer den Aufgaben in unserer Gemeinde gestellt und werden das auch in Zukunft tun.

Der Philosoph Georg Christoph Lichtenberg hat gesagt:

„Ich weiß nicht, ob es besser wird, wenn es anders wird. Aber es muss anders werden, wenn es besser werden soll.“

Für die kommende Periode wollen wir in Pullach eine Gemeindepolitik unter dem entsprechend abgewandelten Motto der Überschrift. Dazu möchten unsere Kandidaten/Innen mit Herz und Verstand einen wesentlichen Beitrag leisten.

Pullachs neuen Ortsteil gestalten

Zur Zukunft des Geländes des Bundesnachrichtendienstes:

Pullach wächst in naher Zukunft ein weiterer Ortsteil zu. Mit Weitsicht und unter Beteiligung aller Fraktionen und der Pullacher Bürger muss sinnvoll und nachhaltig überlegt werden,

welche Projekte dort zu realisieren sind. Die FDP in Pullach stellt sich das Vorgehen in drei Schritten vor:

Die Entscheidung über u.a. Wohnflächen, Infrastrukturprojekte, eines Sportareals für Pullacher Sportvereine oder eines Freizeitzentrums kann nur unter Einbeziehung der Pullacher Bürgerinnen und Bürgern erfolgen. Bereits heute gehört der Aufbau von Rücklagen für den Erwerb des BND-Geländes zu den vordringlichsten Aufgaben der Gemeinde.

Mehr Bürgerbeteiligung wagen

Die FDP steht in besonderer Weise für die Interessen aller Pullacher ein. Offene, transparente und direkte Bürgerbeteiligung liegt uns sehr am Herzen. Die Pullacher Liberalen wollen dazu generationsübergreifend Politik für Jugend, Familien und Senioren machen. Angebote für alle

Altersklassen müssen der Zeit entsprechend (bedarfs- und zeitgemäß?) ausgebaut und angeboten werden. Dies gilt v.a. für Kindertagesstätten, Betreuung alter und kranker Menschen (muss noch mit anderen Themenfeldern ergänzt werden).

Transparenz heißt z.B. für uns, dass zukünftig in Sitzungen des Gemeinderats nur solche Themen nicht-öffentlich behandelt werden, für die es zwingend vorgeschrieben ist. Dies schließt auch die endgültige Umsetzung der bereits verabschiedeten Informationsfreiheitssatzung mit ein.

Gartenstadtcharakter stärken

Der Gartenstadtcharakter unserer Gemeinde verleiht dem Ort seinen unverwechselbaren Charakter und Charme. Nachverdichtung darf nicht einfach so hingenommen werden. Mit Mitteln der Bauleitplanung kann und muss die Gemeinde über ihre Planungshoheit konsequent den offenen Charakter der Bebauung erhalten. Verliert Pullach dieses Alleinstellungsmerkmal, hätte dies Auswirkungen auf das Miteinander in unserem Ort.

Ehrenamtliches Engagement und soziales Miteinander ausbauen

Hohes ehrenamtliches Engagement hat unseren Ort bisher so stark gemacht. Dies gilt es in der Zukunft zu erhalten, zu unterstützen und auszubauen, seien es u.a. Vereine, kirchliche oder soziale Vereinigungen, die freiwillige Feuerwehr oder private Initiativen. Nur so können wir

Pullach auch weiterhin miteinander gestalten: Das Leben von Jung und Alt lebenswert mit Inhalten

füllen, die Verbindungen zu unseren Partnergemeinden Paulliac und Baryschiwka pflegen, uns aus dem unglaublich breiten Angebot an Freizeit, Sport und Kultur das Richtige aussuchen und es

genießen. Dazu möchte die FDP auch zukünftig das Pullacher Bürgerhaus als Kulturzentrum fördern und es möglichst vielen Gruppen zugänglich machen.

Nachhaltig ökologische und ökonomische Projekte voranbringen

Umweltschutz hat in der liberalen Politik seit jeher einen zentralen Stellenwert. Die FDP steht

für die Verbindung von ökologisch Sinnvollem mit ökonomisch Machbarem. Projekte müssen beide Merkmale nachhaltig erfüllen. (ökonomisch nachhaltig und ökologisch sinnvoll sein.) Deshalb wird es mit einer starken FDP im Pullacher Gemeinderat keine Windkraftanlagen im Forstenrieder Park geben. Mess- und sichtbares Ergebnis wäre einzig die Zerstörung einer großen Fläche Waldes. Wir stellen uns gegen die Zerstörung unserer Heimat und setzen zugleich auf ökologisch und ökonomisch nachhaltige Projekte, wie die energetische Sanierung gemeindeeigener Gebäude und die Umstellung der Straßenbeleuchtung auf sparsamere Lichtquellen. Dazu gehört der sinnvolle Ausbau der Geothermie unter Nachweis der Nachhaltigkeit bei langfristiger Betrachtung. Wir wollen (keine) undurchdachten Schnellschüsse auf Kosten der folgenden Generationen vermeiden.

In Bildung und Jugend investieren

Die Jugend ist eine der tragenden Säulen unserer Gesellschaft. Die Bildung der Jugend ist unser aller Zukunft. Die exzellente Qualität der schulischen Ausbildung in Pullach gilt es zu erhalten und zu stärken. Die Gemeinde Pullach muss die örtlichen Schulen und Kindergärten über ihre gesetzliche Verpflichtung hinaus unterstützen, um eine hohe Qualität an Lehr- und Lernmaterial sowie Personal zu gewährleisten. Ebenso gilt dies für die Lehrgebäude selbst. Insbesondere muss die seit Jahren anstehende Erweiterung der Grundschule vom neuen Gemeinderat dringlich auf den Weg gebracht werden. Die Pullacher FDP setzt sich im neu gewählten Gemeinderat für einen weiteren Ausbau der Sport- und Freizeitangebote für die Jugend ein.

Um den Austausch von Sprache und Kultur – besonders für die Jugend – zu fördern, schlägt die FDP vor, die Zahl der Partnergemeinden auf drei zu erweitern. Eine englischsprachige Partnergemeinde soll vor allem der Jugend zugutekommen, zugleich allen Pullacher Bürgerinnen und Bürgern eine Bereicherung sein.

Verkehr, Infrastruktur und Bauen gestalten Mittel für Bau-, Verkehrs- und Infrastrukturmaßnahmen sind gezielt einzusetzen. Für unsere Gemeinde ergeben sich daraus folgende Schwerpunkte: